1. Österreichisches Rundfunkforum

Medienfreiheit versus Inhaltsregulierung

Zeit: 23. und 24. Juni 2005
Ort: BAWAG (Hochholzerhof), 1010 Wien, Seitzergasse 2-4


Programm

Donnerstag, 23. Juni 2005, Nachmittag

14.00 Uhr
    Eröffung
    (Dr. Matthias Traimer, Bundeskanzleramt-Verfassungsdienst, Dr. Alfred Grinschgl, RTR-GmbH)
14.30 Uhr
    Freiheit und Verantwortung der elektronischen Massenmedien – Genese, aktueller Stand und künftige Entwicklung der rechtlichen Bewältigung eines Spannungsverhältnisses
    (Univ. Prof. Dr. Walter Berka, Universität Salzburg)
15.00 Uhr
    Gegenstand, Verfahren und Organisation der Regulierung der elektronischen Massenmedien – Antworten auf (k)einen Paradigmenwechsel
    (Univ. Prof. Dr. Michael Holoubek, Wirtschaftsuniversität Wien)
15.30 Uhr
    Diskussion
16.00 Uhr
    Kaffeepause
16.30 Uhr
    Inhaltliche und zeitliche Beschränkungen der Rundfunkwerbung
    (Univ. Prof. DDr. Christoph Grabenwarter, Universität Graz)
17.00 Uhr
    Die Regulierung von Werbeformaten
    (Univ. Ass. Dr. Dragana Damjanovic, Wirtschaftsuniversität Wien)
17.30 Uhr
    Diskussion
18.30 Uhr
    Abschluss mit einem Glas Wein und Brötchen
20.00 Uhr
    Ende des ersten Tages

Freitag, 24. Juni 2005, Vormittag

09.30 Uhr
    Der Zugang zu Programminhalten im Spannungsfeld von Allgemeininteresse und Eigentumsrechten
    (Univ. Prof. Dr. Andreas Wiebe, Wirtschaftsuniversität Wien)
10.00 Uhr
    Public Figures im Rundfunk
    (Univ. Ass. Dr. Daniel Ennöckl, Universität Wien)
10.30 Uhr
    Diskussion
11.00 Uhr
    Kaffeepause
11.30 Uhr
    Die Gewährleistung von Jugendschutz durch das Rundfunkrecht – Möglichkeiten und Grenzen
    (Univ. Prof. Dr. Magdalena Pöschl, Universität Salzburg)
12.00 Uhr
    Inhaltliche Grenzen für Programmformate
    (Univ. Prof. Dr. Matthias Jestaedt, Universität Erlangen-Nürberg)
12.30 Uhr
    Diskussion
13.30 Uhr
    Ausklingen der Veranstaltung mit Wein und Brötchen
| Home | Institut | Team | Veranstaltungen | Publikationen | Forschungspreis | Links | Kontakt | Impressum |